Bildleiste:

Zu den Inhalten

Hauptnavigation:

Zu den Inhalten

Inhaltsbereich:

Aufbau der Regensburger Domorgel

Mit dem Beginn der Aufbauarbeiten am Dienstag, 14. April 2009, begann im Regensburger Dom die Erfüllung eines alten Traums: die Kathedrale von Weltrang erhält endlich eine ihr angemessen große und sichtbare Domorgel.

Unternavigation:

Navigation überspringen Zum Seitenanfang
 
25. September
Hoher Besuch aus Voralberg. Der Chef von Rieger Orgelbau, Wendelin Eberle, kam mit seinen Mitarbeitern, den Mitarbeitern von Eberle Metall und der Berufsschule für Orgelbau in Wien zu einem Firmenbesuch nach Regensburg. Nach einer Stadtführung und einem gemeinsamen Mittagessen ging es in den Dom zur großen Orgel.
Viele Mitarbeiter sahen hier zum ersten Mal ihre monatelange im Werk entstandene Arbeit in Vollendung. Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber brachte einen kleinen Vorgeschmack für die Mitarbeiter zu Gehör. Die Begeisterung war allen ins Gesicht geschrieben. Alle Beteiligten freuen sich jetzt noch mehr auf die Einweihung am 22. November.
 
22. September
Mancher Orgelfreund wird sich vielleicht fragen, warum in der Zeitschiene nur noch selten neue Bilder zu sehen sind. Der Grund ist ein sehr einfacher: Seit Juli werden die 5871 Pfeifen der neuen Orgel intoniert. Register für Register wird dazu eingebaut; Ansprache, Klang, Lautstärke und Tonhöhe jeder einzelnen Pfeife wird überprüft. Das kostet viel Zeit und vor allem viel Konzentration. In der Bildergalerie haben wir diese Arbeiten dokumentiert, aber wir wollen dies nicht für alle 5871 Pfeifen einzeln tun. Derzeit kommt es vor allem auf das Hören an - etwas, was sich bildlich schwierig darstellen lässt.

Der Bau der Orgel wächst und damit auch die Vorfreude auf die Weihe am 22. November 2009. Mit einigen Impressionen vom Orgelbau werden wir hier auch weiterhin informieren - nur nicht mehr so häufig wie in den ersten Monaten, als es mehr zu "sehen" gab.
 
4. September
Über die Hälfte der insgesamt 80 Klangfarben (Register) der Orgel sind bereits eingebaut.
 
2. September
Noch sind nicht alle Pfeifen eingebaut - diese Holzpfeifen warten noch darauf, zum Klingen gebracht zu werden.
 
1. September
Zu den Intonations-Arbeiten gehört auch das Anbringen von Deckel an bestimmte Pfeifen. Hier sieht man, wie ein Orgelbauer mit Pfeifenzinn den Deckel mit der Pfeife verlötet.
     
Zum Seitenanfang